Teleskop

Fotografie und Fernrohre, ja, das passt zusammen. Die bekannteste Kombination daraus heißt wohl Hubble.

Das ist sinnvoll um hohe Brennweiten zu erreichen, ohne die Kosten eines Super-Teleobjektives auf sich zu laden. Sei es in der Naturfotografie, oder in der Astrofotografie. Naturfotografie ist nur bedingt möglich, aber für Astronomie ist es eine preiswerte Alternative.

Teleskope weisen im allgemeinen nicht die selben optischen Qualitäten eines guten Teleobjektives auf. Klar, irgendwo muss man sparen. Aber in der Astrofotografie kann man auf so einiges verzichten, was man bei einem Tele für den normalen Einsatz schmerzlich vermissen würde.

Einen kleinen Einblick in die Astrofotografie gibt es in meinem Astro-Workshop: hier.

Ich bin gerade am arbeiten an einer ausfürlicheren Version. Die zeigt dann auch was man braucht, um preiswert, oder professionell in die Astrofotografie einzusteigen.

-> nach oben

   

TIFF -> Bildformate

-> nach oben

 
   

TTL

Abkürzung für Trough the Lens. Also auf deutsch "durch die Linse". Das betrifft so einiges beim fotografieren. z.B. den Autofokus, wenn er durch das Objektiv gemessen wird.

Am häufigsten begegnet man diesem Begriff im Zusammenhang mit dem Thema blitzen.

Dabei wird ein Vorblitz gezündet, mit einer fest definierten Leistung. Dabei wird die Belichtung gemessen. Danach wird die Blitzstärke angepasst, um das Bild gut auszuleuchten. Der zweite Blitz, der Hauptblitz feuert dann mit dieser passenden Leistung. Dieses Verfahren wird TTL (ETTL bei Canon, iTTL bei Nikon) genannt, weil die Belichtung direkt durch die Linse gemessen wird.

Diese komplette Aktion dauert nur Sekundenbruchteile und wird von uns nur als ein Blitz wahrgenommen. Wunder der modernen Technik :)

-> nach oben

 
   

Unterwassergehäuse

Gibt es als komplette Plexiglasversion (teuer, aber druchstabil) oder als Wasserdichten Beutel mit einer Planglasscheibe vor dem Objektiv (preiswert, aber nur bis ein paar Meter Tiefe).

Wozu es zu gebrauchen ist ist klar oder? Der Name ist ein guter Hinweis :)

Mittlerweile gibt es schon Taucherbrillen, mit eingebauter Kamera, diese sind derzeit jedoch nur umgebaute Handykameras mit niedriger Auflösung. Zum Schnorcheln und Spass haben gut, nur für ernsthafte Fotos fehlt noch einiges, nicht zuletzt eine zusätzliche Lichtquelle. Aber mal sehen was noch kommt.

-> nach oben

 
   

USM

Ultra-Schall-Motor. Eine Antriebsart für die Schärfesteuerung im Autofokus. Es gibt einige Motorenarten, dieser ist einer der gebräuchlichsten. Und häufig haben USM-Motoren auch die Möglichkeit des FTM.

-> nach oben

 
   

Verschluss

Sitzt bei SLR-Kameras vor dem Film, bei DSLR vor dem Sensor. Verdeckt diese beiden Lichtsammler bis zur Auslösung. Beim auslösen passiert ja so einiges, eine Sache ist dass der Verschluss aufgeht. Dieser ist meist in Lamellenform und fährt hoch, runter oder zu den Seiten weg. Und so können die Lichtsammler arbeiten. Zum genauen Sitz des Verschlusses, siehe: SLR.

-> nach oben

 
   

Verschlusszeit

Das ist mal wieder einfach. Das ist die Zeit zwischen dem Öffnen und dem Schließen des Verschlusses (s.o.). Die Verschlusszeit kann in der Kamera eingestellt werden, und im Bulb-Modus dauert sie so lange wie man den Auslöser drückt.

-> nach oben

 
   

Vignettierung

Randabdunklung, tritt bei bestimmten Objektiven auf, besonders oft im Weitwinkelbereich, oder wenn man zu kleine Filter benutzt, oder diese einen zu hohen Rand haben. Meistens sind einfach nur die Ecken dunkler, es kann aber auch zu einer komplett runden Vignette kommen. Bei leichter Vignettierung kann man das wieder rausrechnen lassen in der EBV.

-> nach oben

 
   

Vogelperspektive

Eine spezielle Perspektive, ein Pendant zur Froschperspektive. Hier wird von oben fotografiert, also wie ein Vogel im Flug. Daher auch der komische Name :)

-> nach oben

 
   

Vorblitz

Ein Blitz der vor dem Hauptblitz gezündet wird. Entweder um den Rote Augen Effekt zu vermeiden, Um in dunklen Räumen leichter den Fokus zu finden (dann gibt es bei manchen Kameras ein wahres Blitzgewitter), oder für TTL.

-> nach oben